C8E34804-E1D8-44BA-8BEE-43D7A95F1B79.png
image-20-12-21-08-25.png

Gewöhne deine Vögel an das neue Futter  schrittweise, indem du neben ihren altbekannten Fressplätzen neue anlegst. Dies weckt ihr Interesse und sie beginnen die neuen Pellets zu akzeptieren und auch ihre mögliche Angst vor diesem neuem Futter zu verlieren.

Erneuere die Pellets regelmäßig, um sie frisch zu halten. Sollten sie verdreckt oder gar nass geworden sein, ersetze sie umgehend durch frische.

Platziere neue Futterschalen an den Lieblingsplätzen deiner Vögel. Genau dort wo sie sich die meiste Zeit über aufhalten und fülle sie mit unseren extrudierten Pellets.

Reduziere ihr gewohntes Futter auf ein Minimum, um sicherzustellen, dass sie dennoch genügend fressen. Dein Vogel muss tagtäglich mit den neuen Pellets konfrontiert werden. Entferne am Abend stehts die Sämereien und platziere die Pellets allmählich an den gewohnten Futterplatz.




Füttere frühmorgens (6:30-8:00 Uhr) eine vielseitige Obst & Gemüsemischung mit unseren Vital Pellets, ohne Sämereien.

Entferne mittags zwischen 12-13 Uhr das Frischfutter. Dein Vogel wird hungrig sein und sich an die Pellets als Hauptnahrung gewöhnen (Keine Angst, gesunde Vögel können ohne weiteres bis zu 48 Stunden auf ihre Nahrung verzichten). Ebenso akzeptiert er eine frische Mahlzeit am Morgen. Verweigert dein Vogel noch immer jegliche Pellets, gib ihm die Möglichkeit mittags noch etwas von seinen Sämereien zu fressen.

Achte stehts auf den Ernährungszustand deiner Vögel und arbeite mit Geduld. Papageien können hartnäckig sein, brauchen aber eine gewisse Konsequenz des Halters. Gerade Papageien sind wie kleine Kinder, welche immer die Möglichkeit suchen, dass zu fressen worauf sie gerade lust haben. in den meisten Fällen ist dies bei Kindern Schokolade. Bei deinen Papageien ist der Sonnenblumenkern die Schokolade, welche er mit allen Mitteln wieder bekommen möchte. 

09F5E6CA-B3E7-4310-BED9-0362F574C7C4.png
50D3A746-4EDA-4519-9566-27CDD620856D.png
A4036488-0799-4E37-8751-8DE4E0C3E93A.png

Bleib routiniert und gewöhne deine Vögel an feste Fütterungszeiten. Die Umstellung kann einige Tage bis mehrere Wochen dauern. Aber es lohnt sich!

Bevor du alle Sämereien aus dem Speiseplan streichst, müssen deine Vögel eine ausreichende Menge an Pellets zu sich nehmen. Eine leichte Gewichtsreduzierung von bis zu 10% des Körpergewichts ist normal, da Pellets einen weitaus geringeren Fettgehalt haben als Sonnenblumenkerne oder Nüsse. Wenn deine Vögel eine rein Pellet basierte Fütterung akzeptiert haben, wird sich eventuell auch die Konsistenz ihres Kotes ändern. Meist wird dieser viel weicher und flüssiger. Dies ist absolut in Ordnung. Sollte dein Vogel aufgeplustert oder lethargisch sein, kontaktiere umgehend deinen Tierarzt.

Tägliche Futtermenge:

Die Nahrungsaufnahme von Vögeln variiert zwischen 5 % und 8 % des Körpergewichts. Mittelgroße Arten (z. B. Graupapagei, Amazonen) verbrauchen etwa 25-40 g  Vital Pellets pro Tag.

Fütterungsanweisung:


Unsere "Vital Pellets" sind so entwickelt, dass sie 100 % der Ernährung deiner Papageien ausmachen können. Wenn jedoch täglich frisches Obst und Gemüse zur Verfügung gestellt wird, um der Ernährung Abwechslung zu verleihen, empfehlen wir, dass unsere Mischung nicht weniger als 70-80% der Gesamtaufnahme ausmachen sollte. Papageien, deren Hauptnahrung unsere "Vital Pellets" sind, sollten keine weiteren Vitamin- oder Mineralzusätze gegeben werden. Stelle sicher, dass deine Vögel jederzeit ausreichend frisches Wasser zur Verfügung haben.

Aufbewahrung des Futters:

Damit unsere Pellets stehts frisch bleiben, kannst du sie in einem wieder verschließbaren Beutel oder Futtereimer lagern. Schütze sie vor direktem Sonnenlicht, übermäßiger Wärme (+18 Grad) und Schädlingen aller Art. Das aktuelle Mindesthaltbarkeitsdatum findest du auf unser Packung.





 

Design ohne Titel(27).png

Geeignet für folgende Arten / Gattungen: 

 

Afrikanische Papageien: Graupapageien, Mohrenkopfpapageien, Goldbugpapageien, Grüne Kongopapageien, Rüppellspapageien, Rotbauchpapageien, Kapppapageien, Vasapapageien

 

Südamerikanische Papageien & Sittiche: Amazonen, Aras, Pionus, Pyrrhura, Mönchsittich, Grünzügelpapagei, Rostkappenpapagei, Aratinga, Psittacara, Goldsittich

 

Australische Papageien & Großsittiche: Edelpapageien, Rosakakadu, Inkakakadu, Palmkakadu, Königssittich, Gelbhaubenkakadu, Rabenkakadu, Helmkakadu, Corellas

 

Asiatische Papageien & Sittiche: Molukkenkakadu, Weißhaubenkakadu, Edelsittiche (Halsbandsittich)